Schließen
Titel
<
>

Startseite Projekte Termine & Karten Ensemble Presse Archiv Kontakt Förderung Verein Links Datenschutz Impressum
Giuseppe Verdi: Rigoletto

1. Akt: Bei einem Fest am Hofe des Herzogs von Mantua verspottet der bucklige Hofnarr Rigoletto einige Mitglieder des Hofes. Die Höflinge beschließen, sich an Rigoletto zu rächen. Da erscheint der Herzog von Monterone, um den Herzog von Mantua zur Rede zu stellen, da dieser seine Tochter entehrt hat. Auch Monterone wird von Rigoletto verspottet, worauf dieser den Herzog und seinen Narren verflucht und anschließens festgenommen wird.
Rigoletto hat aufgrund des Fluches üble Vorahnungen. Der Herzog von Mantua schwärmt für Rigolettos Tochter Gilda und schleicht sich in das Haus Rigolettos, wo er sich als armer Student ausgibt und ihr seine Liebe gesteht. Als Schritte zu hören sind, verschwindet er durch den Hinterausgang. Die Höflinge erscheinen, um Gilda zu entführen, weil sie diese für die Geliebte Rigolettos halten. Der Narr wird durch einen Trick der Höflinge auch noch zum Mithelfer, hört dann die Hilferufe seiner Tochter und sucht sie vergebens.
2. Akt: Zunächst erbost über Gildas Entführung, ist der Herzog dann sehr erfreut, als die Höflinge ihm mitteilen, dass das Mädchen bereits in sein Schlafgemach gebracht worden sei. Rigoletto kommt und fordert seine Tochter zurück. Überrascht von der Nachricht, dass Gilda Tochter und nicht Geliebte des Narren ist, verhöhnen die Entführer ihn dennoch nur weiter. Gilda verliert ihr Herz und ihre Unschuld an den Herzog. Rigoletto schwört Rache.
3. Akt: Rigoletto will seine Tochter von der Liebe zum Herzog abbringen und gibt auch dessen Ermordung in Auftrag. Obwohl Gilda herausfindet, dass der Herzog auch anderen Frauen zugetan ist, hält sie an ihrer Liebe fest und opfert sich schließlich sogar für ihren Angebeteten. Gilda stirbt in den Armen ihres gebrochenen Vaters.

Es wird in deutscher Übersetzung gesungen.

Spieldauer 2 Std. 30 Min. inklusive Pause



Besetzung

Musikalische LeitungKlaus Straube
Orchester Augsburger Symphoniker
ChoreinstudierungKatsiaryna Ihnatsyeva-Cadek
RegieAndrea Berlet-Scherer
Bühne & KostümeAndrea Berlet-Scherer
Der Herzog von MantuaOliver Scherer
Rigoletto, sein HofnarrMarcus Weishaar
Gilda, dessen TochterAnneken Hasche
Sparafucile, ein BanditHans Oebels
Maddalena, seine SchwesterYuhong Jiang
Giovanna, Gildas GesellschafterinEvelina Karl
Der Graf von MonteroneFrits Kamp
Marullo, KavalierTorsten Frisch
Borsa, HöflingRobert Junker
Der Graf von CepranoBernhard Biberacher
Die Gräfin, seine GemahlinEvelina Karl
Ein HuissierChristoph Oebels
Ein Page des HerzogsHubert Weidmann
Die Tochter MonteronesLiselotte Scherer
Gefolgsleute Mantuas:
Duca e Principe di ColonnaJonas Anderle
Duca di ZagaroloBernhard Winkler
Conte di CervelloticoHubert Weidmann
Duca di BassanelloUlrich Hackl
Principe di CarbognanoChristoph Oebels
Principe di GallicanoAndreas Bader
Duca di TagliacozzoThomas Hettinger
Pompilio MalatestaAlexander Freise